Slide thumbnail

Gesichert – fundierte Beratung für sichere Wartung

der technischen Gebäudeausstattung

Slide thumbnail

Wartung der technischen Gebäudeausstattung

Gesichert – fundierte Beratung für sichere

Betreiberverantwortung sichern

Gebäudetechnik erfordert regelmäßige Wartung und Pflege. Hierfür abgeschlossene Leistungs- und Serviceverträge stammen mitunter noch aus der Zeit der Errichtung und berücksichtigen oft weder aktuell notwendige Sicherheitsprüfungen noch kostensparende Synergieeffekte.
Höchste Zeit, mit der Unterstützung von KIS wichtige Optimierungs- und Einsparpotenziale ausfindig zu machen!

KIS bietet Expertise für:

  • Wartung von Heizungs-, Kälte-, Klima- und Lüftungsanlagen
  • Wartung von brandschutztechnischen Anlagen und Einrichtungen sowie von Meldeanlagen
  • Prüfung von Toren, Türen und Überladebrücken
  • Überprüfung elektrischer Geräte ortsfest und ortsveränderlich
  • Wartung von Staplern, Aufzugsanlagen und Rolltreppen
  • Außenanlagenpflege und Winterdienste
  • Arbeitssicherheit und Arbeitsmedizin
  • Beratung bei der Auswahl geeigneter CAFM-Software

Ihr Ansprechpartner

Roland Mayer

Telefon 06251.175 66 – 0

Was heisst Optimierung bei KIS?

Den reibungslosen Betrieb zu sichern ist oberstes Ziel unserer Arbeit. Doch nicht um jeden Preis. Sinnvoll Kosten sparen kann nur, wer bei der Qualität und der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben keine Abstriche macht. Denn gerade im technischen Bereich sind Sicherheit und Betreiberverantwortung unabdingbar.

Folgende Faktoren sollten für eine sinnvolle Optimierung berücksichtigt werden:

  • Einhaltung gesetzlicher Vorgaben
  • Minimale Stillstandzeiten
  • Schutz und Sicherheit für Mitarbeiter
  • Service-Level
  • Aktualität der Datenlage

Wo liegen die typischen Ursachen für ausufernde Kosten?

Die Optimierung bei der Wartung der technischen Gebäudeausrüstung ist ein komplexes Feld, das viel Zeit und Wissen erfordert. Diese Kenntnistiefe können Mitarbeiter in Unternehmen häufig nicht leisten, weil sie nicht zu ihren Kernaufgaben gehört.

Darum werden folgende Ursachen für zu hohe Kosten übersehen:

Unpassende Verträge

Serviceleistungen werden oft als Einzelleistungen beauftragt. Synergieeffekte gehen dadurch verloren, einmal geschlossene Verträge werden später selten überprüft.

Mangelhafte Leistungsverzeichnisse

Die Leistungsverzeichnisse der Dienstleister sind häufig unvollständig. Die Kosten- und Leistungskontrolle wird so erschwert und ist unübersichtlich.

Fehlende Einheitlichkeit und Transparenz

Vertragsmodalitäten, Stundensätze, Kündigungsfristen usw. differieren. Die Transparenz für Dienstleistung und Preise geht hier oft verloren.

MANDANTENSTIMMEN

Alfred Teichmann, Teamleiter Zentrales Gebäudemanagement

„Dank der geleisteten Arbeit der KIS-Experten sind wir nun in der Lage, unseren neu gebildeten Fachbereich Zentrales Gebäudemanagement einen großen Schritt nach vorne zu bringen.“

Alfred Teichmann, Teamleiter Zentrales GebäudemanagementStadtbauamt Stadt Kitzingen
Thomas Heubeck, Leitung Standortdienste

„Die Zusammenarbeit mit den KIS-Experten ist von hoher Professionalität und partnerschaftlichem Miteinander geprägt. Wir sind mit der KIS-Projektarbeit sehr zufrieden und haben uns jederzeit gut betreut gefühlt – so wie in der zweimaligen vorherigen Zusammenarbeit auch.“

Thomas Heubeck, Leitung StandortdiensteVedes AG
Marco Wonnemann, Leiter Finanzen und Controlling

„Unsere Vertragslandschaft war nicht mehr zeitgemäß – vor allem bei den Prüfungsnachweisen hatten wir Lücken. Das hat sich dank der Experten von KIS jetzt geändert.”

Marco Wonnemann, Leiter Finanzen und ControllingSchmitter Group AG
Herbert Steiner, Geschäftsführer

„Durch zielstrebige Projektleitung konnte der straffe Zeitplan eingehalten werden. Die Zusammenarbeit und die Koordination sowie die Durchführung der Projekte waren so professionell, dass für die Erreichung des wirtschaftlichen Erfolges unser Aufwand gering war.“

Herbert Steiner, GeschäftsführerRINGFOTO GmbH & Co. KG

AKTUELLES

Tariflohnentwicklung Gebäudereinigung

In der Lohngruppe 1 – Unterhaltsreinigung wurde ein neuer Tarifvertrag abgeschlossen. Er beginnt am 01.01.2018 und hat eine Gültigkeit bis 31.12.2020.

BSI Zertifizierung und Anerkennung

Der Begriff EAL-Stufe bezeichnet eine Stufe der Vertrauenswürdigkeit (Evaluation Assurance Level) in eine Sicherheitsleistung. Die EAL-Stufen der Common Criteria (ISO 15408) beschreiben präzise Anforderungen an eine IT-Sicherheitsprüfung.

Die Go-ID-Card der Bundesdruckerei

Die Kyocera-Tochter darf in seiner Branche als einziges Unternehmen die GoID-Card, eine neue Eigenentwicklung der Hochsicherheitsleistungen Bundesdruckerei GmbH in Berlin für seine Kunden vertreiben – ein Riesenerfolg für TA Triumph-Adler.